Buchpaten 2016 geehrt

Jubiläum 20 Jahre Projekt "Buchpaten gesucht" der Stadt- und Landesbibliothek (SLB) im Bildungsforum Potsdam
Vier neue antiquarische Preziosen zum Erwerb vorgestellt

Mehr als 3000 Euro gespendet, Buchpaten 2016 geehrt

Die 18 Spender für die Buchpatenaktion im vergangenen Jahr wurden am 23. Mai 2017 im Restaurant Schmiede 9 am Neuen Markt in Potsdam von der Beigeordneten für Bildung, Kultur und Sport, Dr. Iris Jana Magdowski, geehrt. Zudem wurde das 20-jährige Jubiläum des Buchpatenprojektes der SLB gefeiert, das 1997 zur Rettung des historischen Altbestandes der Stadt- und Landesbibliothek (SLB) im Bildungsforum Potsdam ins Leben gerufen wurde. Unter der Schirmherrschaft der Ministerin für Wissenschaft, Forschung und Kultur wurde um finanzielle Unterstützung für den Erhalt von wertvollem historischem Kulturgut des Landes Brandenburg geworben. Die Restaurierung des wertvollsten und erhaltenswerten Bestandes konnte im vorigen Jahr abgeschlossen werden und damit 555 Bücher vor dem Verfall bewahrt werden. 185 Buchpaten haben sich daran beteiligt und circa 167.000 Euro für die Restaurierung gespendet.

Im vergangenen Jahr ging das Projekt nun in die zweite Phase mit der gezielten Erwerbung antiquarischer Werke, die den historischen Bestand um bedeutende regionale Quellenwerke ergänzt. Aus dem eigenen Medienetat der Landesbibliothek können Besonderheiten dieser Art nicht finanziert werden. Es standen zwei Titel zur Auswahl, für deren Erwerb Spenden in Höhe von über 3.000 Euro erforderlich waren. Es handelte sich um ein Brandenburgisches Kochbuch aus dem Jahre 1732 und eine Geschichte über das Königliche Chur- und Hochfürstliche Haus der Hohenzollern von 1756. Beide Werke ergänzen die Sammlung Brandenburgica um interessante und besondere Wissensquellen, die nun in den Bestand eingearbeitet werden konnten, dank der finanziellen Beteiligung von insgesamt 18 Buchpaten. Hinzu kamen noch Restaurierungskosten für das Kochbuch.

Unter den Buchpaten, die meisten von ihnen halten dem Projekt von Anfang an die Treue, befinden sich aber auch neue Namen. Darunter sind auch die beiden Geschäftsführerinnen des Restaurants "Schmiede 9" am Neuen Markt, Ingrid Klingenstein und Alice Paul-Lunow, die sich für das "Brandenburgische Kochbuch" sehr begeisterten. Zur traditionellen Jahresehrung der Paten haben sie außerdem ihr Restaurant als Veranstaltungsort angeboten – als Überraschung hat der Koch etwas aus diesem alten Rezeptbuch für die Gäste nachgekocht. So wurde Quellenwissen in die Tat umgesetzt!

Nun werden vier neue antiquarische Preziosen zum Erwerb vorgestellt, die alle einen regionalen Bezug haben. Für den Kauf werden insgesamt 3.413 Euro benötigt. Es handelt sich um:

  • Ioan. Sig. Elsholtii Diætet icon: Das ist Neues Tisch-Buch Oder Unterricht von erhaltung guter gesundheit durch eine ordentliche diät, und insonderheit durch rechtmäßigen gebrauch der speisen, und des geträncks In sechs Bücher .... – Leipzig : Fritsch, 1715
  • Höchst-abgenöthigtes Gravamen Deß Hohen Teutschen Ritter-Ordens Uber den Seiner Churfürstl. Durchl. zu Brandenburg vor einigen Jahren anmaßlich zugelegten Titul Eines Hertzogen, Und nunmehr gar von aigener Macht vermeintlich angenommene Königliche Würde von Preussen. – 1701
  • Zum 25 Jährigen Geschäfts Jubiläum Der Lithographie Steindruckerei Buchdruckerei Robert Müller Hoflieferant Potsdam. – Potsdam : Müller, 1902
  • Wasserwirtschaft und Wasserverteilung im Gebiete der Märkischen Wasserstrassen / bearb. von der Verwaltung der Märkischen Wasserstrassen in Potsdam
    Preußen Verwaltung der Märkischen Wasserstraßen Corporation
    Band 1: 1906. – Potsdam : Müller, 1907
    Band 2: Die Abflussjahre 1906 bis 1910 . – Potsdam : Müller, 1911

Weitere Informationen sind unter www.bibliothek.potsdam.de zu finden.

QR-Code - URL

SITE-URL
scan to page