Themenwoche: "Online"

23. Sep. 2017 - 10:00 Uhr bis 30. Sep. 2017 - 18:00 Uhr

Open Data (Foto: kras99 - Fotolia.com)

"Alles online oder was? Was geschieht mit unseren Daten?" lautet die Themenwoche vom 23. bis 30. September 2017 im Bildungsforum Potsdam.

Erfahren Sie Aktuelles aus der Forschung im Bereich „Big Data Analytics“. Informieren Sie sich, mit welchen einfachen Maßnahmen Sie Ihre Privatsphäre effektiv schützen können, indem Sie datensparsam im Internet surfen und agieren. Entdecken Sie eine Computerwelt ohne Viren und Würmer. Lernen Sie, Hass-Propaganda in sozialen Netzwerken zu identifizieren, sich hiervon zu distanzieren und entsprechend zu handeln. Bei Vorträgen, Seminaren und Workshops finden Sie Antworten auf diese und viele weitere Fragen im klügsten Haus der Stadt.

Programm der Themenwoche:

23. bis 30. September
Themeninsel

Die Stadt- und Landesbibliothek präsentiert eine Vielzahl von Medien rund um Big Data, Open Data und zum Thema: Was geschieht mit unseren Daten. Alle Bücher und Filme sind ausleihbar.

Ort: Stadt- und Landesbibliothek (SLB), 1. OG
Weitere Informationen

23. September 2017, 11 bis 12.30 Uhr
Potsdamer Köpfe Spezial: Big Data - Wir ertrinken in Daten und hungern nach Wissen
Daten sind allgegenwärtig und entstehen aus Beobachtungen von natürlichen Prozessen, aus Simulationen und Experimenten. Mit Datenanalysen unterstützen wir die Verarbeitung von großen und komplexen Datenbeständen (Big Data), aus der wertvolles Wissen für die Industrie, Wissenschaft und Verwaltung gewonnen wird. Forschung im Bereich „Big Data Analytics“ ermöglicht uns, aus einem Meer an Daten neues Wissen zu gewinnen, das Menschen bei ihren täglichen Entscheidungen unterstützt.
Parallel findet in der Kinderwelt der SLB ein kostenloses Vorleseprogramm für Kinder statt.

Referent: Prof. Dr. Emmanuel Müller, Leiter des Fachbereichs Knowledge Discovery und Data Mining am Hasso-Plattner-Institut Potsdam
Veranstaltungsort: Wissenschaftsetage (WIS), 4. OG, Raum Süring
Eintritt: 5 Euro
Weitere Informationen

25. September 2017, 9 bis 10.45 Uhr
Stoppt Hass-Propaganda bei Facebook & Co. – I don’t care? I don’t share!
Innerhalb der bundesweiten Kampagne „Die Erben der Rose. Stoppt Hass-Propaganda! Erst prüfen, dann teilen.“ wurde ein Workshop zum Thema „Hass-Propaganda in sozialen Netzwerken“ erarbeitet. Jugendliche lernen, menschenverachtende Propaganda zu erkennen, Hass-Propaganda zu identifizieren, sich hiervon zu distanzieren und entsprechend zu handeln. Die Macher von Hass-Propaganda setzen Bilder und Videos ein, die schockierende Gewaltdarstellungen enthalten oder sie sprechen Jugendliche mit subtileren Methoden an. Gemeinsam mit den Referentinnen werden Gesetzestexte verglichen, konkrete Propaganda-Beispiele analysiert und diskutiert.
Geeignet ab Klasse 7.

Referentin: Dr. Dagmar Grütte und Andrea Jacob, Neues Potsdamer Toleranzedikt e.V.
Veranstaltungsort: Wissenschaftsetage (WIS), 4. OG, Raum Süring/Volmer
Eintritt: 3 Euro
Mitgliedsschulen proWissen: 2,50 Euro
Anmeldung unter: jacob@prowissen-potsdam.de
Weitere Informationen

29. September 2017, 17 bis 20.15 Uhr
Digitale Selbstverteidigung - Tricks zum Schutz Ihrer Privatsphäre
Windows 10 liest Ihre Tastatureingaben mit, Shops erkennen aus Ihrem Einkaufsverhalten Ihre Lebenssituation, Datenstaubsauger wie Google, Twitter, Facebook, Deutsche Post & Co. greifen ungefragt nach jeder persönlichen Information, die sie bekommen können – und wir machen es ihnen ungewollt auch noch besonders einfach. In diesem Seminar lernen Sie, welche zum Teil verblüffend einfachen Maßnahmen es den Datenkraken richtig schwer machen und wie Sie effektiv Ihre lebenswichtige Privatsphäre schützen können. Neben Vorführungen erhalten Sie eine umfassende Sammlung wertvoller Links, die Sie sicher weiter führen.

Referent: Matthias Ristow
Veranstaltungsort: Volkshochschule (VHS), 2. OG, Raum 2-13
Entgelt: 20,40 Euro (keine Ermäßigung)
Anmeldung unter: www.potsdam-vhs.de
Weitere Informationen

30. September 2017, 10 bis 15 Uhr
UBUNTU und LibreOffice Writer

Mehr Freiheit, mehr Sicherheit, mehr Gelassenheit, einfacher und schneller als Windows, kostenlos und anonym, keine Viren, Würmer & Co. – so eine Welt existiert wirklich! Sie heißt Ubuntu und ist ein Betriebssystem, das auf
Linux basiert. Erfahren Sie, was das Besondere an Linux ist und wie es funktioniert. Lernen Sie anschließend ein typisches Programm genauer kennen, das deutlich sicherer als jede „Kaufsoftware“ ist und zudem völlig kostenlos:
LibreOffice Writer, ein Textprogramm unter Linux, das Microsoft Word vollständig ersetzt.

Referent: Matthias Ristow
Veranstaltungsort: Volkshochschule (VHS), 2. OG, Raum 2-13
Entgelt: 32,40 Euro, ermäßigt 27,60 Euro
Anmeldung unter: www.potsdam-vhs.de
Weitere Informationen

30. September 2017, 11 bis 12.30 Uhr
Datenspuren im Internet und in den sozialen Medien

Viele InternetnutzerInnen bewegen sich in der Onlinewelt mit dem vagen Wissen, überall im Netz ‚irgendwie‘ Datenspuren zu hinterlassen. Diese Informationen werden dann von Webdiensten gesammelt und von Unternehmen für Werbezwecke verwendet – nach dem Motto „Ihr seid keine Kunden, sondern das Produkt“. Dr. Karin Windt erläutert an konkreten Beispielen, welche Spuren wir in der digitalen Welt hinterlassen und wie diese von den Suchmaschinen, in den sozialen Medien und über unsere Smartphones gesammelt werden. Lernen Sie in der Informationsveranstaltung (nicht nur für Eltern) einige Möglichkeiten zum datensparsamen Surfen und Handeln im Internet kennen, um die Datenkraken zu zähmen.
In Kooperation mit der Medienanstalt Berlin- Brandenburg (mabb).

Referentin: Dr. Karin Windt, Dozentin und Trainerin für Online-Reputation, Onlinemarketing/SEO und Social Media Strategien
Veranstaltungsort: Stadt- und Landesbibliothek (SLB), Veranstaltungssaal im Erdgeschoss
Eintritt: frei
Weitere Informationen

Standort
Bildungsforum Potsdam, Am Kanal 47
14467 Potsdam
Deutschland
QR-Code - URL

SITE-URL
scan to page