Themenwoche

30 Jahre Mauerfall

Glienicker Brücke im Herbst 1989 © Klaus D. Fahlbusch
Glienicker Brücke im Herbst 1989 © Klaus D. Fahlbusch
Glienicker Brücke im Herbst 1989 © Klaus D. Fahlbusch

2019 ist ein Jahr mit zahlreichen Zäsuren, die für die deutsche und europäische Geschichte sowie die Entwicklung der Demokratie von großer Bedeutung sind. Die Themenwoche „30 Jahre Mauerfall“ fügt sich in die Veranstaltungsreihe „Wegmarken Potsdamer Demokratie“ ein. Was hat die Mauer für die Bevölkerung bedeutet? Wie kam es zur Öffnung der Grenzen und wo stehen wir 30 Jahre nach dem Fall der Mauer? Vorträge, Lesungen, Workshops und eine Ausstellung beleuchten die Zeit vor, während und nach der „Friedlichen Revolution“ im November 1989.

PROGRAMM

7. bis 21. September 2019
Themeninsel
Die Stadt- und Landesbibliothek präsentiert eine Vielzahl von Medien rund um das Thema „30 Jahre Mauerfall“. Alle Bücher und Filme sind ausleihbar.

7. November 2019, 18 bis 19 Uhr
Halt, Grenzgebiet!
Vernissage zur Fotoausstellung von Klaus D. Fahlbusch
Eintritt: frei
Veranstaltungsort: Stadt- und Landesbiblithek (SLB), Erdgeschoss, Foyer

8./11. November 2019, 17:30 bis 20 Uhr
Schreibwerkstatt: Biografische Notizen
Kurs zum Erlernen von Grundlagen des kreativen Schreibens
Kursgebühr: 24,60 Euro, ermäßigt 21,00 Euro
Veranstaltungsort: Volkshochschule Potsdam (VHS), 2. Obergeschoss, Raum 2-33

11. November 2019, 9 bis 11 Uhr
Schülerakademie: Die Todesopfer an der Berliner Mauer
Die Teilnehmenden gehen u.a. den unterschiedlichen Biografien von Todesopfern an der Berliner Mauer nach und beschäftigen sich mit den Fluchtmotiven.
Eintritt: 3,00 EUR pro Person, Mitgliedsschulen 2,50 EUR
Veranstaltungsort: Wissenschaftsetage (WIS), 4. Obergeschoss, Raum Süring/Volmer
Anmeldung bis 18.10.2019: jacob@prowissen-potsdam.de

12. November 2019, 17:30 bis 18:30 Uhr
Potsdamer Köpfe: Ein Gefängnis mitten in der Stadt
Uta Gerlant berichtet über die Gedenkstätte Lindenstraße
Eintritt: 5,00 Euro, Schüler und Studierende frei
Veranstaltungsort: Wissenschaftsetage (WIS), 4. Obergeschoss, Raum Süring/Volmer

13. November 2019, 12:30 bis 13:15 Uhr
Lunchpaket: Herbst ’89 – eine Fernsehrevolution?
Wissenschaft am Mittag mit Dr. Peter Ulrich Weiß, Leibniz-Zentrum für Zeithistorische Forschung
Eintritt: 5,00 Euro, inklusive Imbiss
Veranstaltungsort: Stadt- und Landesbibliothek (SLB), Erdgeschoss, Veranstaltungssaal

13. November 2019, 19 bis 21 Uhr
"Unter Druck: Wie Deutschland sich verändert“ & „Mein Skandinavisches Viertel: Berliner Orte“
Lesungen und Gespräche mit der Autorin Jana Simon und dem Autor Torsten Schulz
Eintritt: 12,00 Euro, ermäßigt 10,00 Euro
Veranstaltungsort: Stadt- und Landesbibliothek (SLB), Erdgeschoss, Veranstaltungssaal

14. November 2019, 14 bis 17 Uhr
30 Jahre danach – eine Zeitreise aus unterschiedlichen Perspektiven
Petra Köpping, Sächsische Staatsministerin für Gleichstellung und Integration, diskutiert mit Podiumsgästen über ihr Buch „Integriert doch erstmal uns“.
In Kooperation mit der Akademie 2. Lebenshälfte e. V.
Eintritt: frei
Veranstaltungsort: Stadt- und Landesbibliothek (SLB), Erdgeschoss, Veranstaltungssaal

14. November 2019, 17 bis 18:30 Uhr
Die Volkshochschule in der Wendezeit
Podiumsdiskussion mit Hannelore Knoblich (1990–1994 Stadträtin für Bildung, Jugend und Sport), Gerhard Meck (1992–2002 Direktor der VHS), Christine Krüger (1987–1994 Beauftragte des Zweiten Bildungswegs an der VHS) und Christine Handke (1989–1991 Abiturientin an der VHS)
Eintritt: 8,00 Euro
Veranstaltungsort: Volkshochschule (VHS), 2. Obergeschoss, Raum 2-45

15. November 2019, 10 bis 11:30 Uhr
Im Labyrinth der Lügen
Lesung des Kinderromans "Im Labyrinth der Lügen" von Bestsellerautorin Ute Krause im Rahmen der Potsdamer Kinder- und Jugendliteraturtage
für Kinder der 5. – 6. Klasse
Eintritt: frei
Veranstaltungsort: Stadt- und Landesbibliothek (SLB), Erdgeschoss, Veranstaltungssaal

16. November 2019, 11 bis 12 Uhr
Potsdamer Köpfe: Wirklich wiedervereint? Der „Eiserne Vorhang“ und seine Auswirkungen
Der Vortrag begibt sich mit Oberstleutnant Dr. Dieter H. Kollmer und Dr. Markus Steinbrecher, Zentrum für Militärgeschichte und Sozialwissenschaften der Bundeswehr (ZMSBw), auf die Suche nach den historischen Ursachen und den vielfältigen Auswirkungen dieser erzwungenen Teilung bis in die Gegenwart.
Eintritt: 5,00 Euro, Schüler und Studierende frei
Veranstaltungsort: Wissenschaftsetage (WIS), 4. Obergeschoss, Raum Süring/Volmer

16. November 2019, 11 bis 12:30 Uhr
Hinter den Kulissen
Besucherführung durch das Bildungsforum Potsdam
Eintritt: frei, max. 25 Teilnehmende
Treffpunkt: Foyer der Stadt- und Landesbibliothek (SLB), Erdgeschoss
Anmeldung unter: 0331 289-2019

21. November 2019, 10 bis 11:30 Uhr
Hinter Mauern: Eine Jugend in der DDR
Ein Kreativ-Workshop mit der Graphic Novel „Hinter Mauern“ mit den Buchautorinnen Dr. Christine Schoenmakers und Hana Hláskova.
für Schüler*innen ab der 8. Klasse
Eintritt: frei
Veranstaltungsort: Stadt- und Landesbibliothek (SLB), Erdgeschoss, Veranstaltungssaal

 

Adresse: 
Bildungsforum Potsdam
Am Kanal 47
14467 Potsdam
Deutschland