Ausstellung in der WIS

Kunst und Strafrecht

Peter Paul Rubens - Leda mit dem Schwan © https://commons.wikimedia.org/wiki/File:Rubens_-_Leda_mit_dem_Schwan_SKD71.jpg
Peter Paul Rubens - Leda mit dem Schwan © https://commons.wikimedia.org/wiki/File:Rubens_-_Leda_mit_dem_Schwan_SKD71.jpg
Peter Paul Rubens - Leda mit dem Schwan © https://commons.wikimedia.org/wiki/File:Rubens_-_Leda_mit_dem_Schwan_SKD71.jpg
04.05.2020 - 10:00 bis 27.06.2020 - 14:00

Oft gelangen Kunstwerke in den Fokus der Aufmerksamkeit, wenn sie mit provozierenden Inhalten kontroverse Diskussionen entfachen. Die Fragen, ob Kunst „alles“ darf oder nicht, wo die Grenzen des Erlaubten sind, und wie weit ein Künstler sich im Namen der Kunstfreiheit entfalten kann, wenn er beleidigt, schockiert oder Tiere tötet, können nur schwer beantwortet werden. Fragen, mit denen sich die Ausstellung der Europa-Universität Viadrina Frankfurt (Oder) beschäftigt.

Ausstellungszeitraum

4. Mai bis 27. Juni 2020 zu den Öffnungszeiten

Vernissage

Montag, 4. Mai 2020 | 18:30 bis 19:30 Uhr
Feierliche Eröffnung und Führung durch die Ausstellung bei Sekt und Selters

Veranstaltungsort

WIS | Wissenschaftsetage
4. Obergeschoss | Flurbereich

Adresse: 
Bildunsgforum Potsdam
Am Kanal 47
14467 Potsdam
Deutschland