Themenwoche

Potsdam und das Jahr 1990

Dr. Thomas Wernicke © privat
Dr. Thomas Wernicke © privat
Dr. Thomas Wernicke © privat
07.10.2020 - 18:00 bis 19:30

Hoffnung und Enttäuschung, Ordnung und Anarchie waren nie so nah beieinander wie im Jahr 1990. Anfangs stand es im Schatten des mittelosteuropäischen Revolutionsjahres 1989. Das änderte sich schnell: Ein Land brach in die Demokratie auf und schaffte sich am Ende sogar selbst ab. Viermal gingen die Wähler an die Urne, beim ersten Mal am 18. März 1990 sogar mit über 90 Prozent Wahlbeteiligung. Das war von welthistorischer Bedeutung: Die globale Nachkriegsordnung von Jalta und Potsdam sowie der mit ihr verbundene „Kalte Krieg“ der Gesellschaftssysteme endete – die größte Bedrohung für die Menschheit seit dem Ende des Zweiten Weltkrieges.

In diesem Vortrag des Potsdamer Historikers Dr. Thomas Wernicke lernen Sie das Jahr 1990 aus der Perspektive der Potsdamer Stadtgesellschaft kennen. Themen sind die Auflösung der Staatssicherheit, Runde Tische, die Wahlen, die Währungsunion und die Deutsche Einheit sowie der Blick auf das Alltagsleben von 1990, das jeden Tag Neues brachte, Altes in Frage stellte und permanent politisch war.

Eintritt: frei, Anmeldung unter: vhsinfo@rathaus.potsdam.de

Veranstaltungsort: Volkshochschule (VHS), 2. Obergeschoss, Raum 2-45

Adresse: 
Bildungsforum Potsdam
Am Kanal 47
14467 Potsdam
Deutschland