Potsdamer Köpfe in der Wissenschaftsetage

Potsdamer Köpfe in der Wissenschaftsetage
Potsdamer Köpfe in der Wissenschaftsetage
Potsdamer Köpfe in der Wissenschaftsetage
Wissenschaftsetage

Was sind Fake News?

Seit einigen Jahren wird in den Medien, in der Politik und auch in Alltagsgesprächen sehr viel über Fake News diskutiert. Was sind aber eigentlich Fake News? Sind Sie ein neues Phänomen und hängt dieses irgendwie mit dem Internet zusammen? Und wie können wir in der gesellschaftlichen Diskussion - aber auch im Privatleben - mit Fake News umgehen?

Prof. Dr. Antje Michel, Fachhochschule Potsdam, definiert im Vortrag das Phänomen „Fake News“ in Abgrenzung zu Konzepten, wie „Wahrheit“, „Lüge“ und „Propaganda“. Sie erläutert, wie die Kommunikationsmöglichkeiten des Internets, insbesondere „Unmittelbarkeit“, „Geschwindigkeit“ und „Reichweite“, die Verbreitung von Fake News begünstigen.

Einfache Antworten zum Umgang mit Fake News gibt es nicht in diesem Vortrag, aber eine Reihe von Hinweisen, wie das kritische Bewusstsein geschult werden kann, um Fake News zu identifizieren und eine eigene Haltung zu ihnen zu entwickeln.

Antje Michel ist seit 2016 Professorin für Informationsdidaktik und Wissenstransfer am Fachbereich Informationswissenschaften der Fachhochschule Potsdam. Seit Juli 2019 leitet sie das Zentrum für digitale Lehre der Fachhochschule Potsdam.

Die Vortragsreihe POTSDAMER KÖPFE ist eine Kooperationsveranstaltung von proWissen Potsdam e.V. und der Stadt- und Landesbibliothek (SLB).

Samstag ǀ 15.02.2020 ǀ 11:00-12:00 Uhr

Wissenschaftsetage ǀ WIS ǀ 4. OG

Eintritt: 5,00 Euro ǀ Schüler und Studierende frei
Parallel findet ein kostenloses Vorleseprogramm für Kinder in der Kinderwelt der SLB statt.

Foto © privat